Fandom


Weißt du, wie viel Sternlein stehen ist ein protestantisches Kirchenlied von Wilhelm Hey. Wer die Melodie schrieb ist unbekannt. Nachgewiesen wurde sie erstmals 1818 als Volksweise.

  • Dieses Kirchenlied war zunächst "nur" ein Volkslied, auch Rätsellied, wegen seiner Fragestellung "Weißt Du...?", genannt, bevor es den Eingang in die protestantischen Gesangbücher fand. Ohne es theologisch zu betrachten, wurde es einfach als Kinder-und Abendlied bezeichnet, was jedoch zu kurz greift. Hey, der ev. Theologe und Pfarrer war, nimmt direkt Bezug auf Bibelstellen der hebräischen Bibel (AT). Nur in der dritten Strophe wird Bezug auf Kinder genommen.

Text

Weißt du, wieviel Sternlein (Orig.Sterne) stehen
an dem blauen Himmelszelt?
Weißt du, wieviel Wolken gehen
weithin über alle Welt?
Gott der Herr hat sie gezählet,
daß ihm auch nicht eines fehlet
an der ganzen großen Zahl,
an der ganzen großen Zahl.

Weißt du, wieviel Mücklein spielen
in der heißen (Orig. hellen) Sonnenglut,
wieviel Fischlein auch sich kühlen
in der hellen Wasserflut?
Gott der Herr rief sie mit Namen,
daß sie all ins Leben kamen,
daß sie nun so fröhlich sind,
daß sie nun so fröhlich sind.

Weißt du, wieviel Kinder frühe
stehn aus ihrem (Orig. ihren) Bettlein auf,
daß sie ohne Sorg und Mühe
fröhlich sind im Tageslauf?
Gott im Himmel hat an allen
seine Lust, sein Wohlgefallen;
kennt auch dich und hat dich lieb,
kennt auch dich und hat dich lieb.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.