Fandom


Vater, lieber Vater, höre ist ein protestantisches Kirchenlied von Benjamin Schmolck.

Text

Vater, lieber Vater, höre,
wenn zum Himmel ruft dein Kind!
Offenbare deine Ehre,
gütig bist du ja gesinnt!
Unsre Herzen flehn zu dir
in dem Namen Jesu hier.

Wer kann dich genug erheben?
Wie dein Name, so dein Ruhm.
Ach erhalt in Lehr und Leben
deinen Namens Heiligtum!
Diesen Namen lass allein
unsre höchste Freude sein!

Komm zu uns mit deinem Reiche,
König, dem kein König gleich!
Dass das Reich des Satans weiche,
bau in uns dein Gnadenreich!
Führ uns auch nach dieser Zeit
in das Reich der Herrlichkeit!

Lasse deinen guten Willen,
lieber Gott, bei uns geschehn,
dass wir ihn mit Lust erfüllen
und auf deinen Wegen gehn!
Lass uns deines Willens sein!,
so stimmt Erd und Himmel ein!

Geber aller guten Gaben,
gib uns das bescheidne Teil!
Du weißt, was was wir müssen haben,
und bei dir steht unser Heil.
Hat man Gott und täglich Brot,
o so hat es keine Not.

Großer Gott, von großen Gnaden,
ach vergib die Sündenschuld,
die wir täglich auf uns laden;
habe nur mit uns Geduld!
Lass uns andern auch verzeihn,
dann wirst du uns gnädig sein!

Will die böse Lust uns leiten
auf die Sündenbahn der Welt,
hilf uns in Versuchung streiten,
dass der Geist den Sieg behält!
lass uns fest im Glauben stehn
und in keiner Angst vergehn!

Alle Not und Trübsal wende,
dass sie uns nicht schädlich sei,
und mach uns an unserm Ende
einst von allem Übel frei!
Dein ist Reich und Kraft und Ehr.
Amen, großer Gott, erhör!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.