Fandom


Singt, singt dem Herren neue Lieder ist ein protestantisches Kirchenlied von Matthias Jorissen. Melodie: Guillaume Franc (1543), Loys Bourgeois (1551), Johannes Stapfer (1775).

Text

Singt, singt dem Herren neue Lieder,
er ists allein, der Wunder tut.
Seht, seine Rechte sieget wieder,
sein heilger Arm gibt Kraft und Mut.
Wo sind nun alle unsre Leiden?
Der Herr schafft Ruh und Sicherheit;
er selber offenbart den Heiden
sein Recht und seine Herrlichkeit.

Der Herr gedenkt an sein Erbarmen,
und seine Wahrheit stehet fest;
er trägt sein Volk auf seinen Armen
und hilft, wenn alles uns verlässt.
Bald schaut der ganze Kreis der Erde,
wie unsers Gottes Huld erfreut.
Gott will, dass sie ein Eden werde;
rühm, Erde, Gottes Herrlichkeit!

Frohlocket, jauchzet, rühmet alle,
erhebet ihn mit Lobgesang!
Sein Lob tön im Posaunenschalle,
in Psalter- und in Harfenklang!
Auf, alle Völker, jauchzt zusammen,
Gott macht, dass jeder jauchzen kann;
sein Ruhm, sein Lob muss euch entflammen,
kommt, betet euren König an!

Preist ihn, ihr Länder und ihr Meere,
und werdet seines Ruhmes voll.
Frohlockt und lobt des Königs Ehre,
des Herrn, dem alles dienen soll.
Es kommt, es kommt mit Macht und Stärke
der Richter aller Welt herbei,
er stürzt der Sünde Reich und Werke,
er herrscht mit Wahrheit, Gnad und Treu.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.