Fandom


Singen wir heut mit einem Mund ist ein protestantisches Kirchenlied von Michael Weiße 1531, bearbeitet von Otto Riethmüller 1932, Melodie 10. Jh., bei Thomas Müntzer 1524. Das Lied ist ursprünglich als Wechselgesang konzipiert (Vorsänger/Alle). Melodie: Böhmische Brüder.

Text

Vorsänger
Singen wir heut mit einem Mund
in Eintracht und aus Herzensgrund
dir, o Herr aller Heer,
Christe, Lob und Preis und Ehr;
der für uns alle Missetat
an dem Kreuz selbst gebüßet hat.
Friedefürst, Osterheld,
du hast nun den Feind gefällt.
Alle
Lob sei dir für und für, Jesus Christ,
dass du bist sünd’ger Welt Heil und Held,
der das Feld im Kampf mit Tod und Höll behält.

Vorsänger
Christus hat alle Schrift erfüllt
und dadurch Todes Trotz gestillt,
und sein Wort auf dem Berg
hat zerstört des Teufels Werk.
Sünd und Schuld bleiben ohne Kraft,
wenn die Seel am Wort Gottes haft’,
Christ, dem Herrn, sich ergibt
und von Herzen glaubt und liebt.
Alle
Lob sei dir für und für, Jesus Christ,
dass du bist sünd’ger Welt Heil und Held,
der das Feld im Kampf mit Tod und Höll behält.

Vorsänger
Gib, dass wir, alle Gottes Kind’,
deiner Wahrheit gehorsam sind,
dass wir stets bei dir stehn
und nicht mehr zurücke gehn.
Leite du, König, uns, und Held,
dass wir wandeln, wie dir’s gefällt,
singen auch Lob und Ehr
mit dem ganzen Himmelsheer.
Alle
Lob sei dir für und für, Jesus Christ,
dass du bist sünd’ger Welt Heil und Held,
der das Feld im Kampf mit Tod und Höll behält.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.