Fandom


O Los voll Heil und Seligkeit ist ein protestantisches Kirchenlied von Karl Bernhard Garve. Melodie: Philipp Nicolai.

Text

O Los voll Heil und Seligkeit,
des sich die Herde Christi freut,
wie himmlisch schon hienieden!
Ein Wörtlein, das der Hirte spricht,
ein Blick von seinem Angesicht
schafft Segen, Trost und Frieden.
Weide,
Freude,
Seelennahrung,
Kraft, Bewahrung,
ewig's Leben,
alles will der Hirte geben.

Wer preise je nach Würden Dich,
der für der Herde Rettung sich
dem Tode preisgegeben,
Dich, großer Hirte, Jesus Christ,
der herrlich ausgeführet ist
vom Tod ins ew'ge Leben?
Dank Dir,
dank Dir,
doch die stille
Segensfülle
Deiner Herden
ist Dein schönstes Lob auf Erden.

Wohl uns! Der Hirtenstab ist Dein,
wie kann das Volk so selig sein,
das dieser Stab behütet!
Kraft, Sieg und Heil begleitet ihn;
Gefahr und Furcht und Sorge flieh'n,
wo dieser Stab gebietet.
Gutes
Mutes
wandert Deine
Wahlgemeinde
durch die Zeiten,
denn Dein Stab wird für sie streiten.

Nimm ferner uns, o Hirt, in acht,
damit uns keine List noch Macht
von Deiner Herde scheide,
der Herde, die den Hirten kennt
und weidet froh und ungetrennt
auf fetter Lebensweide.
Eile,
heile,
nähr und pflege,
schütz und hege,
ja, vermehre
Deines Hirtenstabes Ehre!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.